28. Februar 2020 - 20:00 Uhr

Rock after Karneval

Mischwald
www.facebook.com/mischwaldband
Die vier Betreiber des Mischwalds haben definitiv eines gemeinsam: die Taschen voller Bock. Das unterstreichen Sie mit ihrer Dynamik in den Songs und ihrer impulsiven, ausgelassenen Art und Weise auf der Bühne. Mischwald haut nicht nur kantige deutscht Texte, sondern auch hymnenartige und treibende, englische Kopfnicker Hooks raus. Die Melodik, der 3-stimmige Gesang und die treibenden Beats entwickeln ein Paket aus Punkrock und Alternative Rock. Mit Ihrer EP „Taschen voll Bock“ machen die Jungs von Mischwald Lust auf mehr.

Telefucks
www.facebook.com/TeleFcks
TELEFUCKS sind Tim Schuchardt, Tobias Stalp, Julian Hoffmann, Niclas Werner und Jannik Fresmann. Aufgewachsen im schönen Kreis Recklinghausen, haben wir uns in Kilometern etwas entfernt, musikalisch aber immer mehr gefunden. Unsere Musik wird häufig als Punkcore eingeordnet und ist seit Anfang 2019 in unserem ersten Musikvideo zu sehen sowie seit Mai 2019 auf unserer ersten EP „Enemy of Mainstream“ auch außerhalb von Livekonzerten zu hören. Auf der Bühne fühlen wir uns aber nach wie vor zu Hause, mit dem Ziel, jedes Publikum mitzureißen.

The Buggs
www.facebook.com/thebuggsofficial
Mit ihrem britischen Musikstil aus dem Herzen NRWs bringen The Buggs frischen Wind in die deutsche Indie-Rock-Szene. Das Musizieren brachten sich die sechs Mitglieder allesamt selber bei, die einen im Kindesalter, die anderen später zur Schulzeit. Doch was sie zusammenbrachte, war die Hingabe zu ganz bestimmten Musikbewegungen; der Beatlemania, der Mod-Kultur und dem Britpop. Wer The Buggs live hört, wird schnell mal nostalgisch werden, sobald man ihre Wurzeln raus hört. Doch vom bloßen Kopieren alter Stile ist die Band weit entfernt. Genügend Überraschungsmomente und moderne Twists verwandeln ihre Show in eine einzigartige Erfahrung. Den Kern von The Buggs machen Gitarren, Schlagzeug und Bass aus. Verzerrt, durchschlagskräftig, mit erfrischenden Rhythmen und voller Energie, ähnlich ihrer britischen Vorbilder aus dem Power-Pop und dem Mod. Ausgeschmückt wird diese Kombo durch Orgel, Trompete und Saxophon, die mit ihren flotten und tanzbaren Melodien förmlich nach Northern Soul rufen. Und für die nötige Finesse sorgen smart platzierte Effektketten und Synthesizerklänge, die dem authentischen Oldschool-Sound der Band ihre Einzigartigkeit verleihen.

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
VVK/AK: 5€


Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.